Über uns

 

JohnnyB-Rooms_00.jpg

Sonntagstheater Figurentheater Marmelock
mit dem Stück „Elliot und Isabella“
(Nach dem Stück von Ingo Siegner)

 

Quelle: Figurentheater Marmelock

Bahnhof von Ratzekoog! Hinweisschilder und Standplakate
werden zur Bühnenkulisse und zum Leuchtturm.

Au backe, der Rattenjunge Eliot sitzt im Zug und ist stinksauer, weil er seine Ferien auf der blöden Insel Ratzekoog verbringen soll. Doch wie es der Rattenzufall will, ist auch Isabella in Onkel Knuts Hütte einquartiert. Die Idylle währt nicht lange, denn schon bald rücken den beiden Rattenkindern Bocky Bockwurst und seine Bande übel auf die Pelle. Als es dann im alten Leuchtturm noch zu spuken anfängt, wird es richtig brenzlig. Zum Glück helfen Pinguin Rakete und Fiete Flunder den beiden Rattenkindern aus der Patsche. Ein rattenscharfes Abenteuer über Freundschaft.

  • 22.01.2017 im Theatersaal des JohnnyB.
  • Für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahre Kinder
  • 15:30 Uhr Beginn der Vorstellung
  • 14:30 Uhr Bastelaktion zum Theater.
  • Eintritt mit Voranmeldung  oder
    bei Vorlage eines Flyers, Bonuscard oder Zeitungsartikels 5,00 € pro Person.
    Sonst 6,00 € pro Person

Kunstwerkstatt in der Kulturwerkstatt

 

Das JohnnyB. veranstaltet vom 21.01.- 12.03.2017
in der Kulturwerkstatt eine Kunstaustellung.
Neben der Austellung wird jedes Wochenende
eine  andere Kunstaktion angeboten.

Die Kulturwerkstatt ist samstags und sonntags von
14:00 – 17:00 Uhe geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zusätzlich wird für Kindergärten und Grundschulen
ein Kunstprogramm angeboten.
Die Angebote für Gruppen finden jeweils dienstags und donnderstags
von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kurze Infos zur Anmeldung:

  • JohnnyB. Burgdorf
  • Bitte angeben bei der Anmeldung
    Name der Einrichtung, Ansprechpartner,
    E-Mail, Telefon, welches Angebot besucht werden möchte,
    Anzahl der Kinder und Begleitpersonen
  • E-Mail; Johnnyb-burgdorf@web.de
  • Telefon: 051363693

Die Ausstellung wird von dem VVV, JohnnyB. und Kultürchen e.V. veranstaltet.

 

Rock unterm Weihnachtsbaum
„No sleep until Christmas“

Traditionell kurz vor Weihnachten hat das JohnnyB. Team mit dem Kultürchen e.V.
am 23.12.2016  das Konzert „No sleep unter Christmas „veranstaltet.
Das Konzert wurde mit großer Resonanz besucht.

Folgenden Bands rockten den Saal:

– Die Torfrock Coverband Adular Zech aus Burgdorf
– Doc Beaver & the lame goose family band aus Burgdorf
– John Roe aus Lehrte

bandfoto-adula-zech

Quelle: Band Adula Zech – Torfrock Cover

 

 

 

 

 

 


Adular Zech

Adular Zech ist DIE Torfrock-Coverband aus dem Raum Hannover.
Die Band gründete sich ursprünglich für ein einmaliges Fest, danach war
schnell klar: Die Feste müssen feste weitergefeiert werden!
Adular Zech sind Florian Kreutzfeldt (Gesang), Maronna (Bass), Philipp
Schepan (Drums,Flöte), Marius Rolf (Gitarre) und Jan Hildebrand
(Percussion, Keyboard).
An Bord befinden sich natürlich alle bekannten Gassenhauer aus der
“Torfmoorholmer Hitparade”, wie Beinhart, Renate, Presslufthammer
Bernhard, Rollo der Wikinger etc.
Und Eins ist sicher: Wenn Adular Zech spielen, denn knacken de Jungs
alles wech!

 

karte-andreas-2

Quelle: Band Doc Beaver & the lame goose family band

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doc Beaver & the lame goose family band.

Unter dem Bandnamen „Famous Goose“ verbreiteten
die Musiker knapp 10 Jahre lang ihre groovigen
und eingängigen Pop/Rock Songs in der Umgebung.
Mit dem Wechsel des Gitarristen im Jahr 2013 entschied sich
die Band dann auch für einen neuen Bandnamen.
Die Musikrichtung hat sich dagegen nicht verändert.
Es sind nach wie vor ausschließlich Eigenkompositionen,
die das Repertoire der Band ausmachen.
Mit Andreas  Schwenke an der Gitarre sind in diesem Zeitraum
gut 20 neue Songs entstanden, von denen es 13 auf die soeben
fertig gestellte CD geschafft haben. Nach lahm oder langsam,
wie es im Bandnamen heißt, hört sich das eigentlich nicht an
und wer ist denn eigentlich dieser Doc Beaver?
Diese Frage bleibt weiter unbeantwortet.
Zur „lame goose family band“ jedenfalls gehören:

Matthias Ruhkopf – Gesang und Akustikgitarre,
Ralf Stecker – Keyboards und Gesang
Andreas Schwenke – Gitarre
Markus Baruth – Bass
Roland Mierswa – Schlagzeug

 

john-roe-band-foto

Quelle: Band John Roe

 

 

 

 

 

 

 

John Roe  kommt aus Lehrte, eine Truppe aus 4 Musikern
die seit Anfang des Jahres zusammen mukke machen.
Rudy(voc/git) Hagen(b/backing voc) Daniel(lead git) Flo(dr)!
Gilt der  Leideschaft gilt der Bühne und wenn der Vorhang fällt
wird eine kompromisslose und extrovertierte Show transportiert!
Die eigene Musik zu beschreiben und zu kategorisieren fällt Ihnen schwer,
daher sollte sich jeder sein eigenes Bild von unserer Musik machen.
Im Großen und Ganzen kann man die Musik als:
authentisch, roh, fesselnd, wiedererkennbar und klar strukturiert bezeichnen!

Die Förderverein Kultürchen e.V. bedankt sich
bei der Stadtsparkasse Burgdorf
und Getränkeservice Müller aus Wettmar für das Sponsoring.

 

Herzlich willkommen liebe IGS’ler

…wir freuen uns Euch im Johnny B  als Mensa und Freizeitbereich empfangen zu dürfen.

Außerhalb des Essensbereiches bieten wir Euch folgende Freizeitbeschäftigungen an:

  • Tischfußball und Billard
  • Tischtennis und Airhockey
  • Dart und Flipper
  • Jugendcafé
  • Gespräche in Gemütlicher Atmosphäre
  • Cross boule

Habt ihr Lust regelmäßig zu kommen? Dann gibt es für euch folgende Angebote:

  • Bandworkshops
  • Kreativkurse
  • Offene Tür
  • Zirkus
  • Dance Fit

Wir hoffen, dass Euch unsere Auswahl viel Freunde und wenig Langeweile bereiten wird.

Viel Spaß in unserem Haus!

Keine Langeweile in den Sommerferien


Das JohnnyB. hat in den ersten beiden Wochen der Sommerferien im StadtHaus Burgdorf eine Sommerakademie für Kinder und Jugendliche  angeboten. Partner sind das Stadthaus Burgdorf und der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf e.V. gewesen.
Gesponsert wurde die Sommerakademie von der Stadtsparkasse Burgdorf und der Stadtwerke Burgdorf GmbH.

Foto Sommerakademie

 

 

 

 

Der Ponytreck war auf Tour

Foto ponytreck

 

 

 

 

Die erste Ferienwoche haben Kinder verschiedene Zirkusdisziplinen ausprobiert
und eine eigene Zirkusgeschichte entwickelt. In der Geschichte „Alles im grünen Bereich“ geht es um Mrs. Green, die alles grün haben möchte. In der zweiten Woche sind die Kinder mit Planwagen und Kutsche durch die Schwimmbäder gereist.
Die Zirkusgeschichte wurde vor dem Freibad Publikum aufgeführt. Weitere Aufführungen sind am 13.08.2016 auf dem Sommerfest im Freibad Burgdorf
und am 20.08.2016 auf dem Pferdemarkt geplant. Ob Mrs.  Green alles grün verwandeln lässt erfahrt ihr in der Vorstellung.

 

 

http://www.burgdorf.de